Karateverband Sachsen-Anhalt e.V. bei Facebook

Brainstorming am Brocken

Brainstorming am Brocken

Vom 04.-06.03.2022 trafen sich auf Einladung des Vorstandes Mitglieder von 14 Vereinen sowie des Vorstandes in den Räumlichkeiten der Schierker Baude im noch spätwinterlich kalten Schierke.

Die Zusammenkunft war bei der letzten Mitgliederversammlung angeregt worden und diente zum einen dem Ziel, die Kommunikation und den Erfahrungsaustausch zwischen Vorstand und KVSA-Vereinen an sich zu verbessern.

Zum andern sollte im Zuge dessen eruiert werden, wo Vereine sowie Vorstand Verbesserungspotential im Hinblick auf Kampfkunst- und Sportbetrieb sehen.

Diese, zunächst etwas vage formulierten Rahmen füllten sich in praktischer Umsetzung in Form von Gruppenarbeit recht schnell mit konkreten Vorschlägen und Ansätzen:

Diskutiert wurden unter anderem erweiterte Möglichkeiten zur Verlängerung von Lizenzen, Durchführungsmodalitäten von Landes- und Kreismeisterschaften, Landeslehrgängen, mögliche Erweiterung von Leistungszentren oder -stützpunkten, Verbreiterung der Betreuungsmöglichkeiten von Leistungssportpotentialen, Verbesserung oder Schaffung von Plattformen und Möglichkeiten zur Bewerbung der jeweiligen Portfolii der Vereine sowie des Verbandes, Eruierung von Möglichkeiten zur Verbesserung der öffentlichen Wahrnehmung der Vereine und des Verbandes nebst Entwicklung dahingehender Werbematerialien – um nur Einiges zu benennen.

Im Zuge dessen wurde auch recht schnell ersichtlich, dass im Verband bzw. dessen Vereinen mehr von Interesse für Breiten- wie leistungssportlich Orientierte getan, als bisher nach außen hin dargestellt wird oder ersichtlich ist und sich dieses – nicht zuletzt auch angesichts der Vielzahl von „Mitkonkurrenten“ auf den Gebiet von Kampfkunst, Sport und Kultur – ändern solle und müsse.

Der Grundsatz „Tue Gutes und rede darüber“ müsse dahingehend auch konsequenter verfolgt werden – zumal es an Potential und Ideen dafür in keiner Wiese fehlt sowie jene anläßlich der Veranstaltung gleich konkret festgehalten werden konnten.

Zur Umsetzung dessen wird man seitens des Vorstandes in absehbarer Zeit auch auf die Vereine zukommen.

Natürlich kam auch der Spaß bei der Arbeit und dem gemeinsamen Zusammensein im Zuge des Treffens nicht zu kurz. Angesichts des vorherrschenden, kalten, sonnigen Wetters kam sogar vereinzelt der Vorschlag auf, das Ganze auf den Gipfel des in der Spätwintersonne klar sichtbaren, nahen Brockens zu verlegen…

Insoweit konnte die Veranstaltung als gute Idee und Erfolg bewertet - und es kann sicher über eine Wiederholung nachgedacht werden.

Als gewisser Wermutstropfen musste leider auch konstatiert werden, dass mit zwar 27 Teilnehmern, jene aber aus nur 14 Vereinen recht wenig der 50 Vereine aus dem KVSA bzw., wenn man die Beteiligung an ähnlich gelagerten Maßnahmen in den letzten Jahren betrachtet, immer wieder dieselben Vereine präsent oder eben nicht präsent gewesen waren.

Gerade bei Maßnahmen wie dieser ist es jedoch im Interesse aller wünschenswert und zielführender, wenn sich ein möglichst großer Querschnitt der im KVSA organisierten Vereine mit all deren Eigenheiten durch Teilnahme und Einbringen abbildet.

Dies auch vor dem Hintergrund, dass solche, sicher mehr diskussions-, denn sportpraktisch geprägten Veranstaltungen nicht am laufenden Band stattfinden, sodass man nicht formulieren kann, dass man vor fortlaufend ausufernder Theorie die Praxis aus dem Blick verlieren würde.

Insofern ist eine Verbesserung der Resonanz geboten - oder direkter formuliert: Wer sich bei solchen Gelegenheiten nicht beteiligt, kann sich später nicht beklagen, wenn seine Belange nur untergeordnete Beachtung finden.

Text: Pressereferent

Bilder: Liane Broedner

GRUSSWORT

Alexander Löwe - Präsident KVSA e.V.

Karate beginnt mit Respekt und endet mit Respekt. Die Faszination dieser fernöstlichen Kampfkunst lässt sich nicht beschreiben, sondern nur erleben. Haben Sie Lust mehr zu erfahren oder suchen einen Verein, in dem Sie Karate erlernen können? Auf dieser Website stellen wir Ihnen alle Informationen rund um die Aktivitäten des Landesfachverbandes für Karate vor. Die Ressorts vom Breiten- bis zum Wettkampfsport, alle Ansprechpartner und auch Hintergrundinformationen haben wir zusammen gestellt.

Ich danke Ihnen für Ihr Interesse und freue mich, wenn Sie viele Anregungen finden – für einen Sport, der Sie begeistert.

Ihr Alexander Löwe

 

 

Karate als Gesundheitssport

Qualitätssiegel des DOSB

Karate eignet sich ausgezeichnet als Gesundheitssport, So tragen zahlreiche Vereine des Landesverbandes das Qualitätssiegel SPORT PRO GESUNDHEIT, die höchste Auszeichnung für Vereine im DOSB in Sachen Gesundheitssport überhaupt. Das bundesweit anerkannte Qualitätssiegel basiert auf Qualitätskriterien der Bundesärztekammer und des Deutschen Olympischen Sportbundes. Auch die zugeordneten Angebote der Konzeption „Budomotion" sind Bestandteil mit hochwertigen Bewegungsangeboten. 

Zahlreiche Vereine im KVSA bieten Training im Bereich Karate als Gesundheitsvorsorge an. 

GEWALTSCHUTZ

Effektive Selbstverteidigung und Gewaltprävention

Der Schutz vor tätlichen Übergriffen oder die Vermeidung von solchen, zum Beispiel durch Deeskalation, wird in vielen Bereichen der Gesellschaft immer wichtiger: Ob in der Freizeit, am Arbeitspaltz oder in der Schule - jeder kann Opfer von Aggressionen werden.

Der Karateverband Sachsen-Anhalt e. V. vermittelt über lizensierte Gewaltschutztrainer die Möglichkeit, in Ihrem Verein, Ihrem Betrieb oder auch in Ihrer Schule Projekte oder Lehrgänge mit dem Ziel durchzuführen, schnell und effektiv Strategien zu entwickeln, um sich solcher Situationen erwehren zu können.

Haben Sie Interesse? Zum Ansprechpartner ...

Ankündigungen

28.05.22 Stilrichtungstraining Shotokan
Ort: Ballenstedt/Rieder

02.07.22 Kyusho-Jitsu-Lehrgang mit Manfred Zink
Ort: Wernigerode

10.09.22 Landesmeisterschaft des KVSA 2022
Ort: Eggersdorf
15.10.22 KVSA - Tag
22.10.22 - 30.10.22 KVSA-Trainerausbildung 2022
Ort: voraussichtlich Staßfurt