E-MailKarateverband Sachsen-Anhalt e.V. bei Facebook

Heubetten und Karate - Ein Bericht vom Deutschen Wado-Cup 2017

Am Freitag, dem 29.09.2017 machte sich ein motiviertes Team des im Karateverband Sachsen-Anhalt verorteten Karateinstitutes Halle (KIH) zum "Internationalen-Deutschen-Wado-Cup 2017" nach Eckernförde auf.

Auf der Suche nach einer preiswerten Unterkunft wurde man dabei in der Heu-Herberge „Gut Sophienhof“ fündig. Neben einem sehr schönen Aufenthaltsraum mit Kamin waren die Schlafplätze mit Heu-Betten etwas besonders. In solchen hatte noch niemand von uns geschlafen - dies war für die Meisten von uns recht lustig und außergewöhnlich.
Nach einem guten Abendessen ging es schnell in diese Schlafstellen, um am nächsten Tag fit für unseren Wettkampf zu sein.

Aus den Reihen des KIH starteten neun Wettkämpfer – und sie sollten diverse Erfolge erringen können.

Im Bereich Kata hieß dieses:

⦁ Leonard Scharenberg erkämpfte sich den 1.Platz in der männlichen Jugend U14.

⦁ Stephan Rewohl gewann den 1.Platz in Leistungsklasse +18 und setzte sich im Finale gegen den amtierenden Wado-Europameister aus Frankreich durch. Auch die Kata der Masterklasse +30 konnte er für sich entscheiden.

⦁ Jan Oswald erreicht sicher das Finale. Dort konnte er sich zwar nicht durchsetzen - aber den zweiten Platz bei den Kindern U 11 konnte ihm keiner mehr nehmen.

⦁ Julia Scharenberg begann in der Leistungsklasse sehr stark und konnte sich letztlich einen beachtlichen dritten Platz in erkämpfen (auch wenn sie damit selbst nicht zufrieden war).

Nach einer Pause am Mittag ging es weiter mit den Kumitekämpfen, die für die Sportler des KIH wie folgt ausgingen:

⦁ Melinda Schendel setzte sich überraschend bei den Mädchen unter 11 Jahren durch und freute sich sehr über ihren ersten Platz

⦁ Vanessa Lorenz erfüllte die Erwartungen des Trainers und stand wie geplant auf Platz eins, der Mädchen U14 -40kg.

⦁ Leonard Schaernberg gewann, nach großem Finalkampf mit einer überraschenden Fußtechnik zum Kopf die Kategorie der Jungen U14 +50kg. Dafür gab es Lob vom Trainer und die Erkenntnis, dass, wenn man auf den Coach hört, sich meist auch ein Erfolg einstellt.

⦁ Stephan Rewohl trat als Routinier unter den Augen des WADO Bundes-Coach Ian Afful an und zeigte, dass er mit seinem Können und seiner Erfahrung die Kämpfe sicher gewinnen kann. Auf diese Weise schaffte er nicht nur die Qualifikation zum Wado-Europa-Cup in Paris, sondern gewann auch sicher die Masterklasse Ü 30 bis 60 kg.

⦁ Lisa Zimmermann erreichte jeweils einen beachtlichen zweiten Platz in der Leistungsklasse -61kg und in der Open-Kategorie – jedoch stellte sie dieses nicht sonderlich zufrieden

⦁ Auch für Vanessa Patschke reichte es bei dem Mädchen U14 -40kg zum zweiten Platz. Bei ihr war dieses Ergebnis ein Resultat stetiger Trainingsarbeit und bestätigte eine kontinuierliche Entwicklung nach Oben.

⦁ Vanessa Müller kämpfte stark und wurde mit dem dritten Platz bei dem Mädchen U14 +50kg belohnt.

⦁ Mafalda Madeddu konnte leider ihr Potenzial nicht auf die Matte bringen, sodass es „nur“ zu einem dritten Platz den Mädchen U16 -47kg reichte.

⦁ Jan Oswald wurde im ersten Kampf von zwei Fußtechniken seines Gegners überrascht. Es ließ aber nicht locker und erkämpfte sich über die Trostrunde den dritten Platz bei den Jungen U11 -35kg.

Zusammenfassend geht ein herzlicher Glückwunsch an alle. Für sie und den Verein KIH war es ein sehr erfolgreiches Wochenend, im Zuge dessen der KIH gemeinsam auch noch den Wado-Cup in der Mannschaftswertung gewinnen konnte.

Nach dem Wettkampf ging es zurück in die Unterkunft. Das gemeinsame Abendessen vom Grill und unsere Fahrten mit den Kettcars oder das Trampolin-Springen sowie nachfolgende Spiele im Aufenthaltsraum am brennenden Kamin sorgten für viel Spaß.

Am Sonntag ging es nach einem guten Frühstück zurück nach Hause. Einen Dank an dieser Stelle auch an die Fahrer, welche uns sicher wieder Heim brachten.

Auch wenn es sehr vereinzelt zu Rückenschmerzen durch die Heubetten kam und mach einer nicht so wirklich gut im Schlafsack „pennen“ konnte, war es für Alle ein SCHÖNES ERLEBNIS.

Text: Mafalda Madeddu

Redaktion: Pressereferent KVSA

Bild: KIH

GRUSSWORT

Alexander Löwe - Präsident KVSA e.V.

Karate beginnt mit Respekt und endet mit Respekt. Die Faszination dieser fernöstlichen Kampfkunst lässt sich nicht beschreiben, sondern nur erleben. Haben Sie Lust mehr zu erfahren oder suchen einen Verein, in dem Sie Karate erlernen können? Auf dieser Website stellen wir Ihnen alle Informationen rund um die Aktivitäten des Landesfachverbandes für Karate vor. Die Ressorts vom Breiten- bis zum Wettkampfsport, alle Ansprechpartner und auch Hintergrundinformationen haben wir zusammen gestellt.

Ich danke Ihnen für Ihr Interesse und freue mich, wenn Sie viele Anregungen finden – für einen Sport, der Sie begeistert.

Ihr Alexander Löwe

 

 

Karate als Gesundheitssport

Qualitätssiegel des DOSB

Karate eignet sich ausgezeichnet als Gesundheitssport, So tragen zahlreiche Vereine des Landesverbandes das Qualitätssiegel SPORT PRO GESUNDHEIT, die höchste Auszeichnung für Vereine im DOSB in Sachen Gesundheitssport überhaupt. Das bundesweit anerkannte Qualitätssiegel basiert auf Qualitätskriterien der Bundesärztekammer und des Deutschen Olympischen Sportbundes. Auch die zugeordneten Angebote der Konzeption „Budomotion" sind Bestandteil mit hochwertigen Bewegungsangeboten. 

Zahlreiche Vereine im KVSA bieten Training im Bereich Karate als Gesundheitsvorsorge an. 

GEWALTSCHUTZ

Effektive Selbstverteidigung und Gewaltprävention

Der Schutz vor tätlichen Übergriffen oder die Vermeidung von solchen, zum Beispiel durch Deeskalation, wird in vielen Bereichen der Gesellschaft immer wichtiger: Ob in der Freizeit, am Arbeitspaltz oder in der Schule - jeder kann Opfer von Aggressionen werden.

Der Karateverband Sachsen-Anhalt e. V. vermittelt über lizensierte Gewaltschutztrainer die Möglichkeit, in Ihrem Verein, Ihrem Betrieb oder auch in Ihrer Schule Projekte oder Lehrgänge mit dem Ziel durchzuführen, schnell und effektiv Strategien zu entwickeln, um sich solcher Situationen erwehren zu können.

Haben Sie Interesse? Zum Ansprechpartner ...

Ankündigungen

13.01.18 KVSA-Tag 2018
Ort: Hettstedt

03.02.18 Winterlager mit Marcus Gutzmer in Sangerhausen
24.02.18 East Open 2018
Ort: Halle/S.
03.03.18 Landesmeisterschaft KVSA
Ort: Egeln

24.03.18 Lehrgang im Karate - Kata, Kenjutsu und Selbstverteidigung
Ort: Wittenberg

21.04.18 Dan-Prüfung Shotokan und SOK
Ort: Magdeburg
21.04.18 Shotokan-Lehrgang mit Dan-Prüfungen Shotokan und SOK
Ort: Magdeburg

28.04.18 Welt Tai Chi-Qi Gong Tag 2018
Ort: Wittenberg

22.09.18 Stilrichtungslehrgang des KVSA
Ort: Osterwieck