Karateverband Sachsen-Anhalt e.V. bei Facebook

Nachwuchsförderung durch Nachwuchscup

Lange angekündigt, konnte am 05.05.2018 in Halle-Neustadt der erste Nachwuchscup 2018 durchgeführt werden. Die Sporthalle wurde bereits ab 07:00 Uhr durch den Veranstalter - KIH Halle aus dem Karateverband Sachsen-Anhalt e. V. - für die Wettkämpfe vorbereitet und war so, wie gewohnt, zum Wettkampfbeginn in hervorragendem Zustand.

Insgesamt wagten 105 Starter im Alter zwischen vier und siebzehn Jahren aus acht Vereinen des Karate-Verbandes- Sachsen-Anhalt e.V. ihre ersten Schritte in das Karate-Wettkampfleben.

Vor den eigentlichen Karate-Vergleichen in Kata und Kumite wurden, wie es gute Tradition ist, in einem Mehrkampf an unterschiedlichen Stationen der allgemeine Fitnesszustand der Starter und deren motorischen Fähigkeiten getestet:
Laufen, Springen, Schlusssprung, Rumpfheben oder Liegestütze waren hier gefragt. Dabei zeigte sich bei den Kindern ein sehr unterschiedlicher körperlicher Zustand.

Dennoch hatten die meisten Mehrkampfstarter am Ende ihren Spaß, waren gut „Außer Puste“ und freuten sich über ihre Urkunden bzw. die ersten drei über Medaillen. Verlierer gab es bei diesen sportlichen Vergleichen nicht.

Für die anschließenden Karatewettkämpfe konnte ein unentgeltlich arbeitendes Kamprichter-Team unter der Leitung von Bundeskampfrichter Daniel Gries und Landeskamprichtern aus Sachsen-Anhalt gewonnen werden. Danke dafür!

Ziel dieser Veranstaltung war es, den Kindern und Jugendlichen die Wettkampfabläufe und die Form eines Wettkampfes real darzustellen. Der Veranstalter sparte nicht an Hinweisen für die jungen Sportler, welche von diesen und den Eltern dankbar aufgenommen wurden. Das erfahrene Veranstaltungsteam des KIH e.V. konnte zu allen Nachfragen, beginnend beim „Warum und welche Gürtelfarbe ?“, über das „Warum Schutzausrüstung ?“, „Wo hält sich er Starter auf ?“ oder „Wie wird eine Trostrunde ausgelost ?“ usw. …, Antworten geben.

Das auf diesem Weg in der Folgezeit positive Ergebnisse erzielt werden können, kann daran gemessen werden, dass ein Team von Wettkämpfern des Karats-Instituts Halle/S., am gleichen Tag sehr erfolgreich in Rumänien zum dortigen ARAWAZA-Cup gestartet war. Alle Platzierten hatten ihrer ersten Erfahrungen auf den Nachwuchs-Cups der vergangenen Jahre in Halle und Merseburg gesammelt.

Gerade im Hinblick auf die großen Ziele unserer, zumindest derzeit, olympischen Sportart ist die gezielt Nachwuchsarbeit und Förderung auf der Grundlage von gemeinsamen Konzepten strategisch notwendig.

Wir, die Veranstalter, bedanken und bei Allen die diesen Wettkampf möglich gemacht haben.

Der zweite Nachwuchscup mit der Jahresauswertung wird im November 2018 durchgeführt.

 

Text und Bilder: Raik Rewohl, Vorsitzender KIH e.V./Vorsitzender BAH e.V.

GRUSSWORT

Alexander Löwe - Präsident KVSA e.V.

Karate beginnt mit Respekt und endet mit Respekt. Die Faszination dieser fernöstlichen Kampfkunst lässt sich nicht beschreiben, sondern nur erleben. Haben Sie Lust mehr zu erfahren oder suchen einen Verein, in dem Sie Karate erlernen können? Auf dieser Website stellen wir Ihnen alle Informationen rund um die Aktivitäten des Landesfachverbandes für Karate vor. Die Ressorts vom Breiten- bis zum Wettkampfsport, alle Ansprechpartner und auch Hintergrundinformationen haben wir zusammen gestellt.

Ich danke Ihnen für Ihr Interesse und freue mich, wenn Sie viele Anregungen finden – für einen Sport, der Sie begeistert.

Ihr Alexander Löwe

 

 

Karate als Gesundheitssport

Qualitätssiegel des DOSB

Karate eignet sich ausgezeichnet als Gesundheitssport, So tragen zahlreiche Vereine des Landesverbandes das Qualitätssiegel SPORT PRO GESUNDHEIT, die höchste Auszeichnung für Vereine im DOSB in Sachen Gesundheitssport überhaupt. Das bundesweit anerkannte Qualitätssiegel basiert auf Qualitätskriterien der Bundesärztekammer und des Deutschen Olympischen Sportbundes. Auch die zugeordneten Angebote der Konzeption „Budomotion" sind Bestandteil mit hochwertigen Bewegungsangeboten. 

Zahlreiche Vereine im KVSA bieten Training im Bereich Karate als Gesundheitsvorsorge an. 

GEWALTSCHUTZ

Effektive Selbstverteidigung und Gewaltprävention

Der Schutz vor tätlichen Übergriffen oder die Vermeidung von solchen, zum Beispiel durch Deeskalation, wird in vielen Bereichen der Gesellschaft immer wichtiger: Ob in der Freizeit, am Arbeitspaltz oder in der Schule - jeder kann Opfer von Aggressionen werden.

Der Karateverband Sachsen-Anhalt e. V. vermittelt über lizensierte Gewaltschutztrainer die Möglichkeit, in Ihrem Verein, Ihrem Betrieb oder auch in Ihrer Schule Projekte oder Lehrgänge mit dem Ziel durchzuführen, schnell und effektiv Strategien zu entwickeln, um sich solcher Situationen erwehren zu können.

Haben Sie Interesse? Zum Ansprechpartner ...

Ankündigungen

21.09.18 - 22.09.18 Lehrgang mit J. La Grange
Ort: Magdeburg

22.09.18 Stilrichtungslehrgang Shotokan des KVSA
Ort: Osterwieck

22.09.18 Thuringia Open
29.09.18 - 02.10.18 Kata Kader Spezial - Training
Ort: Rieder
01.10.18 - 03.10.18 Kata-Spezial-Kader-Lehrgang
Ort: Rieder

06.10.18 - 14.10.18 Trainerausbildung 2018 im KVSA
Ort: Staßfurt

20.10.18 Kata-Lehrgang nebst Shotokan-Dan-Prüfung mit Marcus Gutzmer
Ort: Salzwedel

20.10.18 Kata Kadertraining
Ort: Rieder
27.10.18 Stilrichtungstraining Shotokan
Ort: voraussichtlich Magdeburg

27.10.18 Internationale Harzmeisterschaft
Ort: Ilsenburg

10.11.18 - 11.11.18 DM Schüler
Ort: Ilsenburg
17.11.18 - 18.11.18 Lehrgang im Karate, Kobudo und Saco mit Frank Pelny
Ort: Halle