Karateverband Sachsen-Anhalt e.V. bei Facebook

Treffen in Frost und Nebel

Ein Bericht vom KVSA-Tag 2018

Wie nun schon seit einigen Jahren, hatte der KVSA auch in Diesem zu seinem traditionellen Meeting mit dem Ziel gegenseitigen Lernens und Lehrens, dem „KVSA-Tag“ geladen.

So fanden am Samstag, den 13.01.2018 gut 130 Karatekas aus dem gesamten Gebiet des Landesverbandes den Weg in das durchfrostete und teils von Nebel eingeschlossene Hettstedt im Mansfelder Land.

Der KVSA hatte sich bemüht, den Aktiven ein buntes Programm zu bieten:

Sebsatian Edelmann suchte zum einen den Teilnehmern das oft noch unbekannte Yakusoku-Kumite (Okuri- und Happo-Kumite) nahezubringen, zum anderen beleuchtete er die Kata Heian-Sandan unter Aspekten des Kihon, Bunkai und der Selbstverteidigung.

Beim Wettkampftraining konnten die Teilnehmer im Bereich Kata unter Alexander Löwe sowie Kumite unter Nika Tsurtsumia schwitzen; ihre Kenntnisse im Bereich Kata konnten sie bei Christopher Kränert hinsichtlich der Junro-Kata erweitern.

Michel Olschweski stellte in seiner Einheit im Soundkarate innovative Trainingsmethoden und –mittel vor; Stephan Rewohl stellte dar, wie man mit Kindern im Kumitebereich trainieren kann und sollte.

Helge Weiselowski war – fast schon traditionell, wie in den letzten Jahren auch – mit zwei Einheiten Kenjutsu präsent, wobei die Nachfrage hier den Platz in der zur Verfügung stehenden Halle fast sprengte.

Schließlich führte Sven Matzke für interessierte Dan-Anwärter einen Kampfrichterlehrgang durch und Mathias Witzke bot Prüfern einen Prüferlehrgang an.

Ungeachtet der sportlichen Aspekte bot die lockere Atmosphäre auch einmal die Gelegenheit darüber hinaus miteinander Erfahrungen auszutauschen, wozu ansonsten oft die Zeit fehlt. Diese Möglichkeit wurde bei allen sichtlich angenehm empfunden.

Es bleibt zu hoffen, dass im nächsten Jahr die Tradition der Zusammenkunft ihre Fortsetzung finden kann – vielleicht, und insoweit sei einige Kritik geäußert, auch wieder einmal mehr unter dem ursprünglich auch angedachten Aspekt: einer stilrichtungsbreiteren Aufstellung, als dieses in der letzten Zeit mit deren Dominanz der Bereiche Shotokan und JKD der Fall war. Dazu bedürfte es aber auch einer stärkeren Mitwirkung der Verantwortlichen aus den entsprechenden Bereichen der Stilrichtungen.

Einen herzlichen Dank noch einmal an die Ausrichter des örtlichen Vereins und an Helge Weiselowski für die kurzfristig erfolgte Bereitstellung der Halle und der Verpflegung für Ort.

Weitere Bilder von der Veranstaltung finden sich hier.

Text und Bilder: Pressereferent KVSA

GRUSSWORT

Alexander Löwe - Präsident KVSA e.V.

Karate beginnt mit Respekt und endet mit Respekt. Die Faszination dieser fernöstlichen Kampfkunst lässt sich nicht beschreiben, sondern nur erleben. Haben Sie Lust mehr zu erfahren oder suchen einen Verein, in dem Sie Karate erlernen können? Auf dieser Website stellen wir Ihnen alle Informationen rund um die Aktivitäten des Landesfachverbandes für Karate vor. Die Ressorts vom Breiten- bis zum Wettkampfsport, alle Ansprechpartner und auch Hintergrundinformationen haben wir zusammen gestellt.

Ich danke Ihnen für Ihr Interesse und freue mich, wenn Sie viele Anregungen finden – für einen Sport, der Sie begeistert.

Ihr Alexander Löwe

 

 

Karate als Gesundheitssport

Qualitätssiegel des DOSB

Karate eignet sich ausgezeichnet als Gesundheitssport, So tragen zahlreiche Vereine des Landesverbandes das Qualitätssiegel SPORT PRO GESUNDHEIT, die höchste Auszeichnung für Vereine im DOSB in Sachen Gesundheitssport überhaupt. Das bundesweit anerkannte Qualitätssiegel basiert auf Qualitätskriterien der Bundesärztekammer und des Deutschen Olympischen Sportbundes. Auch die zugeordneten Angebote der Konzeption „Budomotion" sind Bestandteil mit hochwertigen Bewegungsangeboten. 

Zahlreiche Vereine im KVSA bieten Training im Bereich Karate als Gesundheitsvorsorge an. 

GEWALTSCHUTZ

Effektive Selbstverteidigung und Gewaltprävention

Der Schutz vor tätlichen Übergriffen oder die Vermeidung von solchen, zum Beispiel durch Deeskalation, wird in vielen Bereichen der Gesellschaft immer wichtiger: Ob in der Freizeit, am Arbeitspaltz oder in der Schule - jeder kann Opfer von Aggressionen werden.

Der Karateverband Sachsen-Anhalt e. V. vermittelt über lizensierte Gewaltschutztrainer die Möglichkeit, in Ihrem Verein, Ihrem Betrieb oder auch in Ihrer Schule Projekte oder Lehrgänge mit dem Ziel durchzuführen, schnell und effektiv Strategien zu entwickeln, um sich solcher Situationen erwehren zu können.

Haben Sie Interesse? Zum Ansprechpartner ...

Ankündigungen

28.04.18 Welt Tai Chi-Qi Gong Tag 2018
Ort: Wittenberg

05.05.18 Kata-Intensiv-Lehrgang mit M. Gutzmer und A. Löwe
Ort: Gernrode

16.06.18 Lehrgang mit Alexander Löwe und Christiane Heinrich
Ort: Gernrode

22.06.18 - 24.06.18 Sommerlager am Barleber See
Ort: Barleber See Magdeburg

25.08.18 Kata-Lehrgang mit Marcus Gutzmer
Ort: Egeln

22.09.18 Stilrichtungslehrgang Shotokan des KVSA
Ort: Osterwieck

06.10.18 - 14.10.18 Trainerausbildung 2018 im KVSA
Ort: Staßfurt
20.10.18 Kata-Lehrgang nebst Shotokan-Dan-Prüfung mit Marcus Gutzmer
Ort: Salzwedel

17.11.18 - 18.11.18 Lehrgang im Karate, Kobudo und Saco mit Frank Pelny
Ort: Halle

06.04.19 Shotokan - Lehrgang nebst Dan-Prüfungen (Shotokan und SOK) mit Lothar Ratschke und Mathias Witzke
Ort: Magdeburg