Karateverband Sachsen-Anhalt e.V. bei Facebook

Viertes Modul der Ausbildungsreihe im Kyusho-Jitsu in Wernigerode

Im Jahr 2019 hatte es den Auftakt der bundesweit ausgeschriebenen DKV-Ausbildungsreihe im Vitalpunkttraining mit Manfred Zink, 8.Dan Kyusho-Jitsu gegeben. Im Zuge dessen konnte im Rahmen von drei, vom Verein TKS Wernigerode e.V. organisierten Lehrgängen an den Modulen eins bis drei teilgenommen werden.

Das die Unterweisungen auf eine sehr große – größer als erwartete – Resonanz stießen, entschloss sich der Verein, im Jahr 2020 die Fortsetzung der Lehrgangsreihe zu realisieren.

So fanden sich gleich am 18. Januar 2020 wieder viele Interessierte, die zum Teil erhebliche Anreisewege auf sich genommen hatten, zum Modul vier in der „bunten Stadt am Harz“ ein.

Die Unterweisung begann Manfred Zink in seiner kurzweiligen Art mit Theorie zu den wichtigen Vitalpunkten der Leitbahnen Blase/Niere sowie der Wiederholung allgemeiner Informationen zum Thema. Es folgte eine Mittagspause mit – wie immer – kostenfreier Verpflegung und der Anfertigung eines  Gruppenbildes.

In der darauf folgenden Praxis wurden nun die behandelten Vitalpunkte mittels verschiedener Techniken mit Bezug zur Kata Heian Yondan oder zu selbstverteidigungsrelevanten Situationen aktiviert - wobei natürlich wieder auf die Gesundheit des Partners geachtet wurde, denn man wollte seinen Trainingspartner nicht im wahrsten Sinne des Wortes „zerdrücken“.

Manfred Zink förderte im Zuge dessen bei den Teilnehmern das Verständnis für in Ernstfallsituationen nötige Vorgehensweisen und verband diese Informationen hervorragend mit Übungen zur „Vorbereitung eines Gegners“ – ohne die eine Nutzung von Vitalpunkten nur schwer möglich ist.

Die Stunden vergingen darüber wieder wie im Flug und die Abschlussübung mit dem Partner bildete eine positive Vitalpunktnutzung der Leitbahn Niere zur Entspannung der Rückenmuskulatur, was allen Teilnehmern gut tat.

Im Anschluss an den Lehrgang legten vier Teilnehmer eine Kyusho-Jitsu Kyu-Prüfung im DKV ab, die wie Manfred Zink, die Ansicht vertreten, dass das umfangreiche Wissen zur Nutzung der Vitalpunkte nur über einen längeren Zeitraum des Übens und Lernens greifbar wird und somit auch Schritt für Schritt über Kyu-Grade geprüft werden sollte.

Ein Einstieg in die nunmehr noch folgenden Module ist jederzeit möglich und durch das Wiederholen allgemeiner Informationen auch für Anfänger sinnvoll.

Für den ausrichtenden Verein TKS Wernigerode und den KVSA ist diese Ausbildungsreihe, die sonst vorwiegend in Süddeutschland durchgeführt wird, eine tolle Werbung und man kann stolz sein, dass mit Manfred Zink ein sehr erfahrener Dozent und Buchautor extra den langen Weg aus dem Schwarzwald auf sich nimmt, um hierzulande zu unterrichten.

Die Ausschreibungen der weiteren Unterweisungen mit näheren Informationen befinden sich auf  den Webseiten des TKS Wernigerode und des KVSA.

Text: T. Wildies
Redaktion: Pressereferent KVSA
Bilder: T. Wildies

GRUSSWORT

Alexander Löwe - Präsident KVSA e.V.

Karate beginnt mit Respekt und endet mit Respekt. Die Faszination dieser fernöstlichen Kampfkunst lässt sich nicht beschreiben, sondern nur erleben. Haben Sie Lust mehr zu erfahren oder suchen einen Verein, in dem Sie Karate erlernen können? Auf dieser Website stellen wir Ihnen alle Informationen rund um die Aktivitäten des Landesfachverbandes für Karate vor. Die Ressorts vom Breiten- bis zum Wettkampfsport, alle Ansprechpartner und auch Hintergrundinformationen haben wir zusammen gestellt.

Ich danke Ihnen für Ihr Interesse und freue mich, wenn Sie viele Anregungen finden – für einen Sport, der Sie begeistert.

Ihr Alexander Löwe

 

 

Karate als Gesundheitssport

Qualitätssiegel des DOSB

Karate eignet sich ausgezeichnet als Gesundheitssport, So tragen zahlreiche Vereine des Landesverbandes das Qualitätssiegel SPORT PRO GESUNDHEIT, die höchste Auszeichnung für Vereine im DOSB in Sachen Gesundheitssport überhaupt. Das bundesweit anerkannte Qualitätssiegel basiert auf Qualitätskriterien der Bundesärztekammer und des Deutschen Olympischen Sportbundes. Auch die zugeordneten Angebote der Konzeption „Budomotion" sind Bestandteil mit hochwertigen Bewegungsangeboten. 

Zahlreiche Vereine im KVSA bieten Training im Bereich Karate als Gesundheitsvorsorge an. 

GEWALTSCHUTZ

Effektive Selbstverteidigung und Gewaltprävention

Der Schutz vor tätlichen Übergriffen oder die Vermeidung von solchen, zum Beispiel durch Deeskalation, wird in vielen Bereichen der Gesellschaft immer wichtiger: Ob in der Freizeit, am Arbeitspaltz oder in der Schule - jeder kann Opfer von Aggressionen werden.

Der Karateverband Sachsen-Anhalt e. V. vermittelt über lizensierte Gewaltschutztrainer die Möglichkeit, in Ihrem Verein, Ihrem Betrieb oder auch in Ihrer Schule Projekte oder Lehrgänge mit dem Ziel durchzuführen, schnell und effektiv Strategien zu entwickeln, um sich solcher Situationen erwehren zu können.

Haben Sie Interesse? Zum Ansprechpartner ...

Ankündigungen

09.12.19 - 09.05.20 Kata - Kadertraining
Ort: Rieder
18.04.20 Kata - Kadertraining
Ort: Rieder
09.05.20 Kyusho - Jitsu - Ausbildung im KVSA
Ort: Wernigerode

09.05.20 Kata - Kadertraining
Ort: Rieder
15.05.20 - 17.05.20 Kombiangebotsausbildung Gesundheitstrainer - abgesagt
Ort: Ballenstedt

16.05.20 Leipzig Open
Ort: Leipzig
23.05.20 German Kata Cup
06.06.20 - 07.06.20 DM Jugend/Junioren/U21
Ort: Erfurt
06.06.20 Jubiläumslehrgang mit Emanuel Dotse, Bärbel Färber und Andreas Pieger
Ort: Wittenberg

14.06.20 Kata - Kadertraining
Ort: Rieder
20.06.20 Shotokan-Sommer-Lehrgang mit Fiore Tartaglia 6. DAN
Ort: Osterwieck

20.06.20 Austrian Junior Open
Ort: Österreich