Karateverband Sachsen-Anhalt e.V. bei Facebook

Abschluß der Kyusho-Jitsu-Ausbildungsreihe in Wernigerode

Der im Karateverband Sachsen-Anhalt e. V. beheimatete Verein Traditionelle Karate-Do Sportschule Wernigerode e.V., kurz TKS beendete die DKV - Ausbildungsreihe im Kyusho-Jitsu zum Jahresende 2023.

Der mit jahrzehntelanger Erfahrung in diesem Bereich ausgestattete Dozent, Buchautor und Kampfkünstler Manfred Zink, 9.Dan Kyusho-Jitsu reiste dazu seit 2019 insgesamt acht Mal aus dem Schwarzwald in den Harz und füllte die Trainingsstätte, wobei viele Teilnehmer ebenfalls mehrmals lange Anreisewege aus anderen Bundesländern auf sich nahmen.

Beim Kyusho-Jitsu werden auf Leitbahnen liegende Vitalpunkte mit verschiedenen Wirkungen zur Verteidigung bei Angriffen genutzt. Aufgrund der Komplexität des Themas ist eine längere Beschäftigung mit demselben erforderlich – also eigentlich wie beim Karate-Do selbst. Allerdings sollte dies nicht zu dogmatisch betrachtet werden - und so vermittelte Manfred essentielle Grundlagen der Selbstverteidigung, in die sich die Vitalpunkte ganz natürlich einfügten und die Effektivität der Techniken erhöhten. Es war immer wieder faszinierend wie gefühlt spielerisch ihm dies gelang.

Der Lehrgangstag startete wieder mit allgemeiner Theorie, bevor zusätzliche Vitalpunkte zu den bisher vermittelten Leitbahnen erläutert und Fragen beantwortet wurden. Gleich im Anschluss wurden Variationen der Technik Gedan Barai geübt und sorgten für Staunen bei einigen Teilnehmern.

Schon traditionell legten einige Teilnehmer, diesmal sechs an der Zahl, eine Kyusho-Jitsu Kyu-Prüfung im DKV ab, um ihren eigenen Leistungsstand für sich selbst festzustellen – Prüfungen sind in diesem Bereich kein „Muss“.

Am Schluss erhielt Manfred ein harztypisches Geschenk und lobte den Ausrichterverein - der, wie immer, mit kostenlosem Imbiss in Form von Bäckerbrötchen, Gemüse, Obst und Kaffee dafür gesorgt hatte, dass sich alle Teilnehmer zusätzlich wohlfühlten - für dessen Engagement bei der Verbreitung dieser Ausprägung der Kampfkunst.

Der Verein kann stolz darauf sein, die Kyusho-Jitsu-Ausbildungsreihe in sein Bundesland Sachsen-Anhalt und den KVSA geholt, trotz aller Schwierigkeiten, wie der Corona-Pandemie, durchgeführt und auch beendet zu haben und wird mit Manfred Zink Verbindung bleiben!

Folgerichtig dazu wird es am Samstag, 13.04.2024 einen weiteren Karate – Selbstverteidigung – Kyusho – Lehrgang mit ihm in Wernigerode geben.

Eine Ausschreibung folgt.

Text und Bilder: T. u. J. Wildies

Redaktion: Pressereferent KVSA

GRUSSWORT

Alexander Löwe - Präsident KVSA e.V.

Karate beginnt mit Respekt und endet mit Respekt. Die Faszination dieser fernöstlichen Kampfkunst lässt sich nicht beschreiben, sondern nur erleben. Haben Sie Lust mehr zu erfahren oder suchen einen Verein, in dem Sie Karate erlernen können? Auf dieser Website stellen wir Ihnen alle Informationen rund um die Aktivitäten des Landesfachverbandes für Karate vor. Die Ressorts vom Breiten- bis zum Wettkampfsport, alle Ansprechpartner und auch Hintergrundinformationen haben wir zusammen gestellt.

Ich danke Ihnen für Ihr Interesse und freue mich, wenn Sie viele Anregungen finden – für einen Sport, der Sie begeistert.

Ihr Alexander Löwe

 

Karate als Gesundheitssport

Qualitätssiegel des DOSB

Karate eignet sich ausgezeichnet als Gesundheitssport, So tragen zahlreiche Vereine des Landesverbandes das Qualitätssiegel SPORT PRO GESUNDHEIT, die höchste Auszeichnung für Vereine im DOSB in Sachen Gesundheitssport überhaupt. Das bundesweit anerkannte Qualitätssiegel basiert auf Qualitätskriterien der Bundesärztekammer und des Deutschen Olympischen Sportbundes. Auch die zugeordneten Angebote der Konzeption „Budomotion" sind Bestandteil mit hochwertigen Bewegungsangeboten. 

Zahlreiche Vereine im KVSA bieten Training im Bereich Karate als Gesundheitsvorsorge an. 

GEWALTSCHUTZ

Effektive Selbstverteidigung und Gewaltprävention

Der Schutz vor tätlichen Übergriffen oder die Vermeidung von solchen, zum Beispiel durch Deeskalation, wird in vielen Bereichen der Gesellschaft immer wichtiger: Ob in der Freizeit, am Arbeitspaltz oder in der Schule - jeder kann Opfer von Aggressionen werden.

Der Karateverband Sachsen-Anhalt e. V. vermittelt über lizensierte Gewaltschutztrainer die Möglichkeit, in Ihrem Verein, Ihrem Betrieb oder auch in Ihrer Schule Projekte oder Lehrgänge mit dem Ziel durchzuführen, schnell und effektiv Strategien zu entwickeln, um sich solcher Situationen erwehren zu können.

Haben Sie Interesse? Zum Ansprechpartner ...

INTEGRATION UND INKLUSION

Karate als Mittel zur Überwindung von Benachteiligungen

Der KVSA bietet Menschen mit Benachteiligungen Möglichkeiten, durch spezifisches Training ihre Stellung im sportlichen und sozialen Umfeld und dadurch ihre Selbstwahrnehmung und Selbstbewusstsein zu stärken. Nicht nur die Vermittlung karatespezifischer Inhalte, sondern auch um solche sozio-psychologische Themen stehen im Fokus. Gern erörtern wir die Optionen, mit denen wir einzeln oder gruppenortientiert auf die Bedürfnisse der jeweiligen Interessenten zugehen bzw. uns diesen anpassen können.

Haben Sie Interesse? Zum Para Karate...

Ankündigungen

15.03.24 - 17.03.24 Lehrgang "Karate meets Aikido, Kyusho & Bunkai" mit Frank Carmichael
Ort: Zerbst

16.03.24 Lehr gang im Shotokan - Karate und SaCo-Selbstverteidigung mit Frank Pelny
Ort: Halle

05.04.24 - 06.04.24 Karate meets Aikido - Hebeln, Werfen, richtig Fallen - mit Helge Weiselowski
Ort: Egeln

13.04.24 Kampfkunst-Meeting Karate/Kyusho-Jitsu/Selbstverteidigung mit Manfred Zink
Ort: Wernigerode

20.04.24 Landeslehrgang KVSA
Ort: Eggersdorf

27.04.24 Welt Taichi-Qigong-Tag 2024
Ort: Wittenberg

08.06.24 Jubiläumslehrgang mit Fiore Tartaglia
Ort: Egeln

17.08.24 Lehrgang im Shotokan -Karate und Kobudo mit Frank Pelny und Sebastian Edelmann
Ort: Magdeburg

28.09.24 - 06.10.24 KVSA - Trainerausbildung 2024
    19.10.24 KVSA-Tag
      29.11.24 - 01.12.24 KVSA-Weihnachtscamp
      Ort: Schierke