Karateverband Sachsen-Anhalt e.V. bei Facebook

Zweifaches Gold in Rimbach

Vom 09.05. bis 12.05.2024 fuhren einige Karatekas aus dem Karateverband Sachsen-Anhalt e. V. zum internationalen U7-U21 Randori nach Rimbach im Odenwald. Mit 302 Nennungen aus azcht Nationen, wie Ungarn, Dänemark, Luxemburg, Norwegen war das Turnier hochkarätig und stark besetzt.

Da bei einem Randori jeder gegen jeden kämpft und das selbst für erfahrene Wettkämpfer äußerst herausfordernd ist, gab es vom Donnerstag bis Samstag noch ein paar extra Trainingseinheiten mit dem ehemaligen Bundestrainer Klaus Bitsch und Assistenz-Bundestrainer Tim Milner, um die Teilnehmer noch besser auf das Bevorstehende vorzubereiten.

Am Freitag gingen dann parallel schon die ersten Kämpfer an den Start:

Ilyas Karaca schrammte knapp am Treppchen vorbei und erreichte den 5.Platz. Obwohl er drei Siege, ein Unentschieden und nur eine Niederlage erreichte, gab es bei zwei Pools kein Weiterkommen für ihn.

Für Ben Heller lief es hingegen schon etwas besser:

Nach zwei gewonnenen Kämpfen und einer Niederlage, hieß es nach dem Auszählen der Punkte Platz drei für ihn.  

Phil Knopp konnte dies noch toppen und gewannen alle Kämpfe in seinem Pool.  Im abendlichen Finale stand er dann seinem stärksten Gegner gegenüber, dem er leider unterlag. Letztlich verließ er das Turnier mit einer leistungsgerechten, verdienten Silbermedaille.

Am Samstag startete Lennox Kuchel spektakulär und gewann alle Kämpfe in seinem Pool. Auch im dadurch erreichten Finale war er nicht mehr zu stoppen und sicherte sich gegen einen starken Gegner unter tosendem Applaus von der Tribüne die Goldmedaille.

Hanna Olschewski machte es ihm nach:
Obwohl sie in ihrem Pool zwei Kämpfe gewann und  einen verlor, verbuchte sie am Ende die meisten Punkte und gewann das abendliche Finale gegen eine Gegnerin souverän mit 9:5.

Lara Albrecht hatte es überraschend mit äußerst starken Gegnern zu tun, da auf Grund einer zu geringen Teilnehmerzahl in ihrer Altersklasse, alle Gewichtsklassen zusammengelegt wurden. Trotz dieser erschwerten Bedingungen erreichte sie Platz fünf.

Trainer Michèl Olschewski zeigte sich sehr zufrieden mit den Leistungen seiner Sportler und ist sich sicher, dass dieses Turnier eine gute Vorbereitung für die Youth League in Spanien Ende Mai und die Deutsche Meisterschaft der Jugend Anfang Juni in Erfurt war.

Dafür ist viel Erfolg zu wünschen.


Text und Bild: A. Wegner

Redaktion: Pressereferent KVSA

GRUSSWORT

Alexander Löwe - Präsident KVSA e.V.

Karate beginnt mit Respekt und endet mit Respekt. Die Faszination dieser fernöstlichen Kampfkunst lässt sich nicht beschreiben, sondern nur erleben. Haben Sie Lust mehr zu erfahren oder suchen einen Verein, in dem Sie Karate erlernen können? Auf dieser Website stellen wir Ihnen alle Informationen rund um die Aktivitäten des Landesfachverbandes für Karate vor. Die Ressorts vom Breiten- bis zum Wettkampfsport, alle Ansprechpartner und auch Hintergrundinformationen haben wir zusammen gestellt.

Ich danke Ihnen für Ihr Interesse und freue mich, wenn Sie viele Anregungen finden – für einen Sport, der Sie begeistert.

Ihr Alexander Löwe

 

Karate als Gesundheitssport

Qualitätssiegel des DOSB

Karate eignet sich ausgezeichnet als Gesundheitssport, So tragen zahlreiche Vereine des Landesverbandes das Qualitätssiegel SPORT PRO GESUNDHEIT, die höchste Auszeichnung für Vereine im DOSB in Sachen Gesundheitssport überhaupt. Das bundesweit anerkannte Qualitätssiegel basiert auf Qualitätskriterien der Bundesärztekammer und des Deutschen Olympischen Sportbundes. Auch die zugeordneten Angebote der Konzeption „Budomotion" sind Bestandteil mit hochwertigen Bewegungsangeboten. 

Zahlreiche Vereine im KVSA bieten Training im Bereich Karate als Gesundheitsvorsorge an. 

GEWALTSCHUTZ

Effektive Selbstverteidigung und Gewaltprävention

Der Schutz vor tätlichen Übergriffen oder die Vermeidung von solchen, zum Beispiel durch Deeskalation, wird in vielen Bereichen der Gesellschaft immer wichtiger: Ob in der Freizeit, am Arbeitspaltz oder in der Schule - jeder kann Opfer von Aggressionen werden.

Der Karateverband Sachsen-Anhalt e. V. vermittelt über lizensierte Gewaltschutztrainer die Möglichkeit, in Ihrem Verein, Ihrem Betrieb oder auch in Ihrer Schule Projekte oder Lehrgänge mit dem Ziel durchzuführen, schnell und effektiv Strategien zu entwickeln, um sich solcher Situationen erwehren zu können.

Haben Sie Interesse? Zum Ansprechpartner ...

INTEGRATION UND INKLUSION

Karate als Mittel zur Überwindung von Benachteiligungen

Der KVSA bietet Menschen mit Benachteiligungen Möglichkeiten, durch spezifisches Training ihre Stellung im sportlichen und sozialen Umfeld und dadurch ihre Selbstwahrnehmung und Selbstbewusstsein zu stärken. Nicht nur die Vermittlung karatespezifischer Inhalte, sondern auch um solche sozio-psychologische Themen stehen im Fokus. Gern erörtern wir die Optionen, mit denen wir einzeln oder gruppenortientiert auf die Bedürfnisse der jeweiligen Interessenten zugehen bzw. uns diesen anpassen können.

Haben Sie Interesse? Zum Para Karate...

Ankündigungen

17.08.24 Lehrgang im Shotokan -Karate und Kobudo mit Frank Pelny und Sebastian Edelmann
Ort: Magdeburg

28.09.24 - 06.10.24 KVSA - Trainerausbildung 2024
    19.10.24 KVSA-Tag
      09.11.24 Selbstverteidigungslehrgang mit Ulrike Maaß
      Ort: Osterburg

      29.11.24 - 01.12.24 KVSA-Weihnachtscamp
      Ort: Schierke